Kontakt
Lins & Wally
Petersäcker 7
74936 Siegelsbach
Homepage:www.lins-wally.de
Telefon:07264 890999
Fax:07264 890837

Fliesen

ARDEX TRICOM zur Abdichtung

Neue Dicht­manschetten für die Fliesen­verlegung

Firmenlogo

Den Untergrund sicher vor Feuchtigkeit schützen: Das erreichen Fliesenleger mit durchdachten Abdichtungs­produkten – wie dem TRICOM-System von Ardex. Jetzt hat der Bauchemie­hersteller das System um vier neue Dicht­manschetten erweitert, die besonders dünn und dehnfähig sind.

Ebenfalls neu im Ardex-Sortiment ist das standfeste Epoxidharz ARDEX EP 2001 zur Grundierung und Verfestigung, das sich insbesondere für Arbeiten an der Wand eignet.

Optimierte Manschetten für das TRICOM-Dichtset

Das ARDEX TRICOM Dichtset ist ein wichtiger Bestandteil des Abdichtungs­systems. Es ergänzt die Verbund­abdichtungen perfekt und bietet beim Abdichten von Bewegungs-, Rand- und Anschluss­fugen sowie bei riss­gefährdeten Anschlüssen optimale Lösungen. Jetzt hat Ardex das beliebte Dicht­manschetten­sortiment weiter optimiert. „Die vier neuen Dicht­manschetten sind mit allen Abdichtungs­produkten kombinierbar, die Verarbeiter können also auf System­produkte zurückgreifen“, sagt Ardex-Produkt­manager Peter Metz.

Dichtmanschette
ARDEX TRICOM
ARDEX TRICOM
ARDEX TRICOM

Extrem dünn und dehnfähig

Die neuen Dicht­manschetten bestehen aus einer beidseitig mit Polypro­pylenvlies laminierten Membrane aus Polyurethan. Sie ersetzen die bisherigen Manschetten und bekommen im Zuge dessen auch neue Namen, zum Beispiel SK-M 15/30. Die Zahl steht dabei für den Außen­durch­messer des Rohrs.

„Die neuen Manschetten sind extrem dünn und sehr dehnfähig“, erklärt Metz. „Der Werkstoff ist wasserdicht, leicht mit Messer oder Schere zu schneiden und lässt sich sehr gut in die Abdich­tungs­massen einbetten, ohne dass dabei Falten entstehen. Gleichzeitig ist die Verbund­fähigkeit zu den Abdichtungs­stoffen hoch.“ Die geringe Material­dicke erlaubt zudem eine fast übergangs­lose Beschichtung mit den Ardex-Dichtmassen.

Produktfoto

ARDEX EP 2001 Epoxid­harz - ideal für Wand­arbeiten

Ebenfalls neu ist ARDX EP 2001. Das standfeste zwei­komponentige Epoxid­harz kann als Grundierung und Verfestigung von Unter­gründen an Wand-, Decken- und Bodenflächen im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. „ARDEX EP 2001 eignet sich zudem zur Herstellung von Epoxidharz-Mörtel und ist für den Einsatz im Dauernass- und Außenbereich optimiert. Der Einbau von Unterwasser­schein­werfern in Schwimm­bädern gelingt damit beispiels­weise perfekt“, so Peter Metz, Produkt­manager bei Ardex. „Wir haben das standfeste Epoxidharz auf der Basis unseres bewährten ARDEX EP 2000 entwickelt und mit zusätzlichen Stellmitteln für die Wand­anwendung optimiert“, so Metz weiter. ARDEX EP 2001 ist lösemittelfrei und EC 1 PLUS zertifiziert.

  • ARDEX EP 2001 ist ein löse­mittel­freies, pastöses, ungefülltes Zwei­kompo­nenten-Epoxidharz zur Herstellung von Epoxid­mörteln
  • Es sperrt den Untergrund gegen aufsteigende Feuchtigkeit in Beton­böden und Zement­estrichen bis max. 8 % ab.
  • Das Epoxidharz dient als Grundierung und Verfestigung von Untergründen ebenso wie als Haftbrücke.
  • ARDEX EP 2001 ist chemikalien­beständig sowie roll- und streichfähig.

Weitere Produkt­informationen:

Quelle: ARDEX GmbH

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang